Erfahrungsbericht

Überglücklich, dankbar und stolz sind wir Eltern, Sabine und Roland Bösel, vom ersten Generationen-im-Dialog-Workshop, der außerhalb Österreichs in der Nähe von München, geleitet von Irene und Andreas Christen, stattgefunden hat, zurückgekommen.

 

Ich, Sabine, habe teilgenommen mit Markus, unserem zweitgeborenen Sohn, und ich, Roland mit unserem erstgeborenen Sohn Florian.



Oft hatten wir schon Generationen-im-Dialog-Workshops geleitet und oft hatten wir uns schon danach gesehnt, die Erfahrung als TeilnehmerIn zu machen. Jetzt, wo wir dank Irene und Andreas diese Erfahrung machen konnten, weil sie sich entschieden haben, solche Workshops abzuhalten, sind wir noch dankbarer, dass es mit diesem Workshop möglich ist, Verbindung, Wachstum und auch Heilung zu schaffen. Ich kann zwar auch mit einer Familienaufstellung ähnliches erfahren, doch ist es noch etwas ganz anderes, wenn ich direkt mit meiner Mutter/meinem Vater bzw. in unserem Fall mit unseren Söhnen spreche oder dialogisiere. Dabei sind wir unseren Söhnen Florian und Markus sehr dankbar, dass sie uns den Generationen-Workshop zugemutet haben und uns gesagt haben, wo sie sich jeweils von uns verletzt und im Stich gelassen gefühlt haben und in der Art und Weise, wie sie unsere Liebesbeziehung (Sabines und Rolands) erlebt haben und sich dabei belastet und auch ein Stück weit ausgenützt gefühlt haben. Sie haben uns auch erzählt, wo sie sich genährt, gut aufgehoben, unterstützt, gefördert und geliebt gefühlt haben. Auch das, was sie noch von uns brauchen und auch das, wo sie uns bitten, dass wir loslassen und sie in ihr erwachsenes, reifes Leben gehen lassen, haben sie uns so klar mitgeteilt.

 

Wir sind auch dankbar, dass die beiden im Zuge eines Dialogs uns angehört haben, was wir glauben, das wichtig ist, dass Florian und Markus aus unserer Vergangenheit wissen und was wir glauben, was noch wichtig ist, dass die beiden in ihr Leben integrieren, um gut in die eigene Zukunft gehen zu können.

 

Neben der Dankbarkeit gegenüber unserer Söhnen spüren wir auch eine tiefe Verbundenheit zu Irene und Andreas Christen, die einen Dialog Workshop in Höglsteig, in einer wunderbaren Umgebung und Atmosphäre abgehalten und geleitet haben, wo unsere Erwartungen und Hoffnungen bei weitem übertroffen wurden. Die beiden stehen für ein riesiges Potenzial an Wachstum, Liebe und Verbindung und schaffen dadurch nicht nur einen sicheren Raum für die TeilnehmerInnen, sondern auch für eine potenzielle Veränderung draußen im Leben.

 

zurück